Vorwort des aktuellen EKiZ-Progammheftes

Eltern-Kind-Zentrum Uncategorized

Habt ihr euch schon im „neuen“ EKiZ eingelebt? Manche der werdenden Eltern in der Geburtsvorbereitung wissen gar nicht mehr, dass wir bis April 2015 für 15 lange Jahre in der Bergmanngasse waren, und auch für uns fühlt sich der neue Standort schon sehr heimisch an.
Die Kurse sind gut besucht und wir freuen uns sehr, für und über unsere großen/kleinen BesucherInnen, dass der Umzug in barrierefreie, rundum grüne und weitläufige Räumlichkeiten von euch so toll mitgetragen wurde!
In der Gestaltung sind wir immer noch eifrig dran, unsere Träume umzusetzen – zum Beispiel können wir kaum erwarten, dass unser Haus- und Hofkünstler Stefan Kagermaier auch den jetzt schon supergemütlichen großen Raum in Regenbogenfarben lasieren wird. Darauf sparen wir im Moment und wenn ihr dazu beitragen wollt, gibt es dazu noch reichlich Gelegenheit: Im EKiZ-Büro liegen „Bausteine“ zu 15,- Euro auf, das entspricht je 1 m2 EKiZ-Buntheit, die ihr in eurer uns unser Leben bringen könnt! Danke dafür!
Als ich kürzlich erfuhr, dass eine Mama sich beklagte, dass im EKiZ für Kaffee ein Spendenschweinchen steht, statt gratis angeboten zu werden, war ich ein bisschen betrübt. Nicht über die Mama, sondern darüber, dass wir anscheinend nicht oft genug und klar vermitteln können, was das EKiZ ist und wie es funktioniert. Wir sind kein Betrieb der Stadt Graz oder des Landes, sondern ein Verein, der vor 27 Jahren von Eltern wie euch gegründet wurde, um einen öffentlich zugängliche Familienoase zu schaffen. Das wäre im politischen Klima von heute nicht mehr möglich, und wenn wir ehrlich sind, so grenzt es an ein Wunder (und ist dem unermüdlichen Einsatz einer Hand voll Frauen zu verdanken) dass es das EKiZ gibt, dass wir für euch Programm gestalten dürfen und den Raum halten, um die frühen
Jahre der Elternschaft entspannter und freudiger genießen zu können, unabhängigen Rat einzuholen, Kontakte und Freundschaften für euch und eure
Kinder zu ermöglichen. Die Freude daran, eure Familien und euch physisch, psychisch und emotional wachsen und gedeihen zu sehen, ist unser Antrieb, jeden Tag wieder gerne für euch da zu sein! Dieser Reichtum, den wir erleben und räumlich verwalten dürfen, wiegt (noch) mehr für uns als die ständig präsenten Sorgen um die wirtschaftliche Lage, unsichere Arbeitsplätze und persönliche Haftungen für den Verein. Aber wir brauchen euch dazu, euch, die ihr versteht, was ein „EKiZ“ ist und worin es sich in seinen Möglichkeiten und Beschränkungen von einem Sozialraumcafe unterscheidet. Deshalb meine Bitte und Einladung an jede von euch: Nutzt das EKiZ, die Gestaltungs- und Freiräume im Denken und Sein, die es bietet, sucht das Gespräch mit dem EKiZ-Team, wenn ihr euch in irgendeiner Form einbringen möchtet oder Wünsche, Anregungen, Beschwerden habt! Ihr seid nicht unsere KlientInnen oder KundInnen, ihr seid der Grund, warum dieser Verein besteht – weil wir aus tiefster Überzeugung und jahrelanger Erfahrung wissen, dass wir etwas beitragen können, um euch euren Start ins Familienleben zu versüßen! Ich hoffe, ihr fühlt euch jede Minute eurer Anwesenheit im EKiZ wohl und wertgeschätzt (und versteht nun besser, wieso wir euch bitten, 60 Cent für den Kaffee ins Spar- schwein zu legen – doch auch wer sich das nicht leisten kann, ist herzlich willkommen!)
Viel Spaß beim Schmökern im neuen EKiZ-Programm!
Ich freue mich auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen im EKiZ!

Eure Angelika Rodler