Corona – Schutzmaßnahmen im Ekiz

Folgende Schutzmaßnahmen sind bei persönlichen Besuchen im unserem Zentrum einzuhalten:

  • Eine Anmeldung für die Teilnahme ist immer erforderlich! (Name, Tel, Email).
  • Vor jeder Einheit bitte den Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3-G-Regel) der Kursleiter*in vorweisen.
  • Haltet bitte Distanz!  zwischen euch und allen Personen, die nicht in eurem Haushalt leben. Achtet bitte auch im Eingangsbereich und in der Garderobe auf diese Distanz! Dies gilt auch im Freien!
    Babys und Kleinkinder sind von dieser Regelung ausgenommen und dürfen miteinander spielen und sich berühren. Auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern nach Nähe und Geborgenheit darf und soll natürlich Rücksicht genommen werden!
  • Tragt eine FFP2-Maske! Diese Tragepflicht gilt indoor, besonders im Eingangs- und Garderobenbereich. Da Babys und Kleinkinder durch die Schutzmasken irritiert sein können, ist es aber möglich, in der Gruppe Ausnahmeregelungen für den fixen Sitzplatz in Kommunikation mit dem Baby zu vereinbaren. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind auch alle, die den Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr erbringen.
  • Wascht euch bitte die Hände! Reinigt bei Betreten des Eltern-Kind-Zentrums eure Hände gründlich mit Seife oder Desinfektionsmittel, dieses ist in allen Räumen bereitgestellt.
  • Verzichtet auf das Händeschütteln! Bitte verwendet alternative Formen der Begrüßung.
  • Achtet auf eure Atemhygiene! Haltet bei Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgt dieses sofort.
  • Nutzt die Möglichkeit der Online-Anmeldung, der Vorab-Überweisung und des Kontakts per Mail oder Telefon!
  • Solltet ihr innerhalb von zwei Wochen nach eurem Ekiz-Besuch positiv getestet werden, informiert uns bitte umgehend per Mail oder telefonisch. Für Personen mit Symptomen (trockener Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruch-/Geschmacksinns mit oder ohne Fieber) ist das Betreten nicht gestattet. Bitte ruft  in diesem Fall die Corona-Hotline 1450 an.

Als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr gilt:

  • ein Nachweis über ein negatives Ergebnis eines SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem der Länder erfasst wird und dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden zurückliegen darf,
  • ein Nachweis einer befugten Stelle (auch Schule) über ein negatives Ergebnis eines Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf,
  • ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf,
  • eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion,
  • ein Nachweis über eine erfolgte
      • Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 3 Monate zurückliegen darf, oder
      • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf, oder
      • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf,
      • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf,
  • ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Person ausgestellt wurde,
  • ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf.

Folgende Schutzmaßnahmen werden von unseren Mitarbeiter*innen durchgeführt:

  • Oft berührte Flächen (z.b. Türklinken) werden häufig desinfiziert.
  • Spielmaterial wird nach jeder Verwendung gereinigt.
  • Unsere Räume werden häufig gelüftet.
  • Nach 45-60 Min. gibt es eine Pause zum Durchlüften.
  • Es werden derzeit keine Speisen und Getränke (mit Ausnahme von Wasser) angeboten, bitte nehmt eure eigene Trinkflasche und ggf. Selbstverpflegung mit.
  • Alle unsere Mitarbeiter*innen mit Kontakt zu Besucher*innen lassen sich regelmäßig testen (oder sind geimpft oder genesen)