Zertifizierte Ausbildung zur Kursleiterin für Babymassage

Berufsbegleitende Fortbildung
Massage stellt eine der ursprünglichsten Methoden der Heikunst dar und hat eine Jahrtausende alte Tradition. Durch Massage lernen Kind und Eltern den täglichen Stress abzubauen, Muskeln und Nerven zu entspannen und im seelischen Bereich Harmonie und Ausgeglichenheit zu erlangen.

Die Babymassage bewirkt:

  • Entspannung, Beruhigung
  • besseres Einschlafen
  • Milderung seelischer Belastungen
  • Linderung von Verdauungsstörungen
  • Förderung einer tragfähigen Eltern-Kind-Beziehung

Die Babymassage ist eine Streichmassage. Das heißt, eine Summe von streichenden Griffen, welche vor allem bei Frühgeborenen, Säuglingen und Kleinkindern im Mittelpunkt der Behandlung stehen.

Diese Fortbildung richtet sich an alle, die in ihrem beruflichen Alltag mit Eltern und Babys/Kleinkindern arbeiten – Hebammen, Kinderkrankenschwestern, aber auch FrühförderInnen, SozialarbeiterInnen, KindergartenpädagogInnen, Tagesmütter/väter und Doulas.

Der Kurs vermittelt die nötigen Kenntnisse, um Babys fachgerecht zu massieren, bzw. Eltern kompetent darin anzuleiten und schließt mit einem Zertifikat ab.

Termine 2019